09 Juni 2010

Google Analytics IP masking - ein bisschen Datenschutz

Google verspricht nach Aktivierung des IP-Masking, dass vor jeder weiteren Verarbeitung der anfragenden IP-Adresse die letzten 8 Bit gelöscht werden. Dabei soll auch weiterhin eine grobe (Geo-)Lokalisierung, aber keine Identifizierung des Benutzers möglich sein.

Nachdem lange Zeit viel Unklarheit darüber herrschte, wie man das von Google Analytics angekündigte IP-Masking in Verbindung mit Asynchronous Tracking aktiviert, gibt es nun endlich auch von offizieller Seite her Feedback.

Eigentlich ist es recht simple, und wurde bereits vielfach in diversen Diskussionen so vorgeschlagen, warum Google selbst so lange mit einem offiziellen Statement auf sich warten ließ, lässt Raum für Spekulationen.

Hier nun die offizielle Lösung:
_gaq.push(['_setAccount','UA-XXXXXX-X']);
_gaq.push(['_gat._anonymizeIp']);
_gaq.push(['_trackPageview']);
Nach Einbau in die Webseite findet man im HTTP header folgenden Parameter
aip=1
Im Firefox kann man diesen z.B. mittels Live HTTP Headers anzeigen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen